Bundesligafinale Bogen: Lauter zufriedene Gesichter

Erstellt von Manuel am Montag, 25.02.2019 22:15:51 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Erstmaliger Titelgewinn für die BSG Ebersberg, hochklassiger Sport mit dramatischen Wendungen, eine tolle Inszenierung der Veranstaltung sowie das Titelfoto im Wiesbadener Kurier. Das Bundesligafinale Bogen in Wiesbaden sorgte überall für zufriedene Gesichter.

Die sonst so ruhigen Cedric Rieger, Maximilian Weckmüller und Michelle Kroppen zeigten ihre Gefühle: Als Kroppens letzter Pfeil im Gold einschlug, ballte die Kaderschützin die Faust und fiel ihren Teamkollegen in die Arme. Erstmals in der Historie hatte sich die BSG Ebersberg den begehrten Titel verdientermaßen gesichert. Das Team aus Bayern war sowohl in der Qualifikationsphase als auch in der Finalrunde das Maß der Dinge: „Es war ein perfekter Tag! Wir haben alle drei top geschossen, auch wenn sehr enge Matches dabei waren, die an den Nerven zerrten“, brachte es Weckmüller auf den Punkt.

Damit sprach er auch vielen Bogensport-Fans aus der Seele, denn der Samstag bot zahlreiche Wendungen und kleine Dramen in den einzelnen Matches. So beispielsweise, als die Ebersberger im Halbfinale gegen den BC Villingen-Schwenningen zu scheitern drohten. Doch der Außenseiter konnte in Passe drei und vier drei bzw. zwei Ringe Vorsprung mit den letzten drei Pfeilen nicht halten. Oder das sensationelle Ausscheiden von Titelverteidiger BSC BB-Berlin in der Vorrunde, weil der sonst so gut agierende Eric Skoeries zwei Pfeile außerhalb der Wertung schoss. Oder Felix Wieser, der einen absoluten „Sahnetag“ erwischte und von seinen 43 Schüssen 40 (!) in die Zehn platzierte und meinte: „Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden. Wir haben nur ein Match heute verloren, das ist natürlich schade, dass es im Finale war. Ich hoffe, nächstes Jahr ist die Eins fällig.“

Die Note eins verdiente sich auch die Inszenierung des Bundesligafinals. Mit toller Lichttechnik, einer unterhaltsam-informativen Moderation durch Janine Meißner und Micha Spannaus, einem gelungenen Pausenprogramm sowie wunderschönen TV-Bildern inklusive Zeitlupen bei Sportdeutschland.TV und im hessischen Fernsehen wurde der Bogensport in all seinen Facetten wunderbar dargeboten und Hessens Innenminister Peter Beuth, Dauergast beim Finale in der hessischen Landeshauptstadt, brachte es auf den Punkt: „Die Präsentation des Bogensports ist unglaublich gelungen!“

Da passte es ins Bild, dass der Wiesbadener Kurier mit dem Foto des Meisterschusses von Michelle Kroppen seine Montagsausgabe aufmachte und titelte: „Mit dem perfekten Schuss zum Titel!“ Die Schlagzeile hätte auch lauten können: „Lauter zufriedene Gesichter!“

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück