Bogen-DM in Biberach: Kaderschützen und Weltrekordlerin am Start

Erstellt von Manuel am Donnerstag, 07.03.2019 21:55:49 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Nach dem tollen Bundesligafinale in Wiesbaden folgt vom 8. bis 10. März in Biberach der Abschluss der Hallensaison Bogen mit der Deutschen Meisterschaft. Etwas mehr als 550 Schützen treten in den Disziplinen Recurve-, Compound- und Blankbogen an und schießen um die nationalen Einzeltitel. In sieben Alterskategorien wird zudem der nationale Mannschaftstitel ermittelt.

Keine Frage: Im Recurve-Wettkampf der Frauen geht der Titel nur über Michelle Kroppen. Die Nationalkaderschützin gewann vor kurzem beim Bundesligafinale mit der BSG Ebersberg den Titel und wurde im vergangenen Jahr u.a. Zweite beim Weltcup in Salt Lake City. Kroppen ist die einzige Schützin aus dem aktuellen Kader von Bundestrainer Oliver Haidn, die in Biberach am Start ist, weil umittelbar nach der Meisterschaft Teil eins der WM-Qualifikation in Kienbaum absolviert wird. Für Kroppen war eine Nicht-Teilnahme kein Thema: „Biberach bringt mir nochmals Wettkampferfahrung und Matchpraxis. Mein Ziel ist es, technisch sauber zu schießen, mit Spaß an die Sache ranzugehen und die Hallensaison erfolgreich abzuschließen!“ Der Männer-Wettkampf verspricht Spannung pur, schließlich sind zahlreiche Bundesligaschützen am Start, beispielsweise Carlo Schmitz (Holten), Eric Skoeries, Christoph Breitbach (beide Berlin) oder Heiko Keib (Isernhagen).

Im Compoundbereich ist dagegen ein Großteil der DSB-Kader am Start: Und Sebastian Hamdorf, Marcel Trachsel (Seedorf), Marcus Laube (Garbsen) und Lars Klingner (Berlin) wie auch Pia Eibeck, Kristina Heigenhauser, Velia Schall oder Pia Eibeck (Seedorf) sollten demnach vorne zu erwarten sein.

Glanz in der Mastersklasse verspricht vor allem Claudia Wohlleben (Oberkotzau). Die Recurveschützin verbesserte vor wenigen Wochen den seit 2002 bestehenden Weltrekord in ihrer Altersklasse auf 573 Ringe (von 600 möglichen).

In Biberach gibt es gibt folgende Altersklassen: Schüler (jünger als Jahrgang 2005, nur Recurve), Jugend (jünger als Jahrgang 2002), Junioren (jünger als Jahrgang 1999), Damen/Herren, Masters (50-65 Jahre) und Senioren (ab 66 Jahre). Der Blankbogen findet nur bei den Damen/Herren und der Mastersklasse seinen Einsatz.

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück