Schützenkorps Diepholz trotzt Corona und bastelt sich eigenes Schützenfest

Erstellt von Manuel am Mittwoch, 28.10.2020 21:05:59 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Eigentlich wollte das Schützenkorps Diepholz in diesem Jahr sein 522. Schützenfest feiern. Doch wie bei so vielen anderen Vereinen bundesweit fiel das Fest der Corona-Pandemie zum Opfer. Aber Trübsal blasen war nicht angesagt, Joachim Bankmann hatte eine wunderbare Idee und setzte diese dann mit vielen anderen Schützenkorps-Mitgliedern um.

Es wurde in liebevoller Detailarbeit ein Lego-Schützenfest im Maßstab von ca. 1:80 angefertigt. Mit Festzelt, Schießplatz, Buden, Kinderkarussell, Blaskapelle und, und, und. Wie viele Stunden Bankmann und seine Kameraden dafür aufwendeten, ist nicht überliefert, alleine Bankmann färbte 160 Legomännchen in den Farben des Schützenkorps und der Musikgruppe Redkorps Diepholz.

Das Ergebnis ist wahrhaftig sehenswert und wurde auch in einem Schaufenster eines Kaufhauses ausgestellt. Die Lokalpresse berichtete ebenfalls ausführlich über dieses ganz besondere Schützenfest.

Das Korps zeigte mit dieser teambildenden Maßnahme, dass sich ein Schützenverein auch nicht von einer Pandemie kleinkriegen lässt und hofft im nächsten Jahr auf die Original-Ausgabe im 1:1-Format.

Foto: Schützenkorps Diepholz / Bis ins Detail: Armbrustschießen mit Kapelle, Pressefotograf und Schützenbrüdern.
Foto: Schützenkorps Diepholz / Bis ins Detail: Armbrustschießen mit Kapelle, Pressefotograf und Schützenbrüdern. 

Weiterführende Links

Foto: Schützenkorps Diepholz / In mühevoller Kleinarbeit wurde das Schützenfest in Diepholz nachgestellt.

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück