Über mich

Bildqulle: Eckhard Frerichs
Bildqulle: Eckhard Frerichs

Hallo,
jetzt möchte ich mal ein bisschen was über mich schreiben.

Ich heiße Manuel Spies, bin am 14.07.1983 in Heidelberg geboren wohne aber schon immer in Mannheim.

Wie ja nur unschwer an meiner Homepage zusehen ist, übe ich den doch eher seltenen Sport das Bogenschiessen aus. Viele fragen auch immer, wie ich zum Bogensport gekommen bin, das war eigentlich mehr Zufall, meine Eltern waren in einem Schützenverein, dort wollte ich eigentlich Luftgewehrschiessen, aber mir war das Gewehr zu schwer. In dem Verein fand an Ostern immer ein Ostereierschiessen statt. Die Trainerin vom Bogenschiessen hat mich gefragt, ob ich es nicht einfach mal probieren möchte, ja und dann habe ich es halt mal probiert und beim probieren ist es dann nicht geblieben. Nach kurzer Zeit mit dem Recurvebogen hab ich dann einen eigenen Compoundbogen bekommen. Angefangen habe ich das Bogenschiessen 1996 bei der SG 1896 Seckenheim, 1998 habe ich dann zum SSV Sandhausen gewechselt.  Mein komplettes Training absolviere ich aktuell aber bei der SG 1896 Seckenheim. Ab der Saison 2019 wechsle ich wieder zurück zur SG 1896 Seckenheim (Back to the roots :-) )

Meine größten Erfolge im Bogensport waren bis jetzt, mehrfacher Kreis- und Landesmeister, sechzehnmalige Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften (Lindow, Hamburg, Bad Blankenburg, Nordhausen, Tacherting, Feucht, Solingen, Olching, Winsen, Zeven, Biberach, Raubling, Bad Segeberg, Moosach, Hallbergmoos und Solingen).

2006 bin ich bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Blankenburg mit 575 Ringen (neuer Landesrekord) als 10 Platzierter aus der Qualifikationsrunde in das Finalschiessen gegen Robert Hesse (ehemaliger Nationalkader Schütze) gekommen und musste mich leider, wie es aber auch zu erwarten war, mit 170:176 geschlagen geben. Nach der Finalrunde kam ich dann auf einen für mich sehr guten 13. Platz.

2012 in Solingen schoss ich im 1. Durchgang 292 Ringen und war damit auf dem 4. Platz, im 2. Durchgang erreichte ich dann 284 Ringen und belegte damit den 18. Platz.

Die Berlin Open 2014 bei denen ich nach dem 1. Durchgang mit 297 Ringen den 6. Platz belegte. Nach dem 2. Durchgang war ich dann auf dem 25. Platz. Schoss dann im Finale gegen den Amerikaner Dave Cousins dem ich dann mit knappen 147 zu 145 den Vorrang geben musste. Somit war ich nach dem Finale auf einem hervorragenden 17. Platz.

2015 belegte ich bei der Deutschen Meisterschaft nach der Qualifikation den 16. Platz und erreicht im Stechen das 1/8 Finale. Im Finale traf ich dann auf Paul Titscher dem ich mit 149 zu 143 den Vorrang geben musste. Nach dem Finale belegte ich den 9. Platz, was auch meine beste Platzierung bei deutschen Meisterschaften war.

2016 habe ich bei der Deutschen Meisterschaf 585 Ringen nach der Qualifikation den 3. Platz belegt. Musste mich dann im 1/8 Finale im Stechen meinem Gegner geschlagen geben und belegte nach dem Finale den 9. Platz.

Bei der Deutschen Hallen Meisterschaft 2018 in Solingen belegte ich nach der Qualifikationsrunde mit 584 Ringen den 6. Platz. im 1/8 Finale konnte ich mich mit 148 zu 146 gegen Sebastian Hamdorf durchsetzen. Im 1/4 Finale musste ich mich dann knapp mit 144 zu 145 geschlagen geben und belegt damit am Ende den 7. Platz was auch meine beste Platzierung bei einer Deutschen Meisterschaft ist.

Noch weitere Hobbys von mir, sind Inliner fahren, Billard spielen und Musik hören.

So ich denke, das war jetzt mal das Wichtigste von mir.

Meine Ausrüstung

Meine Erfolge

Meine Bestenliste



zurück