Bogen-Weltcupfinale in Samsun: Lisa Unruh ist dabei

Erstellt von Manuel am Donnerstag, 27.09.2018 19:20:38 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Es war eine wirklich lange und erfolgreiche Saison für Lisa Unruh. Begonnen hatte sie mit dem Sieg beim Hallen-Weltcupfinale in Las Vegas im Februar, nun endet sie abermals mit einem Weltcupfinale, dem im Freien in Samsun/Türkei (29./30. September), für das sich die Rio-Silbermedaillengewinnerin dank starker Ergebnisse bei den Weltcups 2018 qualifiziert hat. Sportdeutschland.TV überträgt den Wettkampf mit Unruh live.

In Samsun schießen die besten acht Schützinnen der Weltcup-Saison 2018 den Sieger des Finals aus, und Unruh findet sich in einem illustren Feld wieder: Hye Jin Chang und Eun Gyeong Lee (Korea), Ya-Ting Tan und Chien-Ying Lei (Taiwan), Ksenia Perova (Russland), Deepika Kumari (Indien) und Yasemin Anagoz (Türkei) haben sich über ihre Siege bei den Turnieren bzw. über ihre Gesamtpunktzahl für den Showdown am Schwarzen Meer qualifiziert.

Beim Weltcupfinale kann es ganz schnell gehen, denn die Schützinnen starten sofort mit dem Viertelfinale. Bedeutet: Nach einem Duell kann das Turnier vorbei sein, auf der anderen Seite steht nach drei siegreichen Duellen der Turniersieger und die damit verbundene Siegprämie von 20.000 Schweizer Franken fest (Platz zwei wird mit 10.000, Platz drei mit 5.000 und Platz vier mit 1.000 Schweizer Franken honoriert). Am Donnerstagabend erfolgt die Auslosung.

Erfolgreiches Jahr für Unruh

Zwischen den beiden Weltcupfinals lagen für Unruh viele Events und große Erfolge: Hallen-Weltmeister mit dem Team, Bundesliga-Champion mit dem Team, Teamsilber im Weltcup in Antalya und Einzel-Silber beim Heim-Weltcup in Berlin. Dann die DM-Titel im Einzel und Mannschaft in Wiesbaden, EM-Bronze mit der Mannschaft in Legnica sowie zuletzt die Goldmedaillen im Einzel und Mannschaft bei der Feldbogen-WM in Cortina D’Ampezzo. Demnach muss die Berlinerin hochzufrieden mit dem Saisonverlauf sein, doch sie sagt: „Tatsächlich fand ich die Saison 2018 sehr schwierig für mich, weil meine Leistung nicht so konstant war wie bisher. Ich hatte mit technischen Problemen zu kämpfen, die vorher nie ein Problem für mich waren.“ Um dann hinterherzuschieben: „Gott sei Dank haben wir es aber wieder hinbekommen, und ich bin wieder sehr selbstbewusst. Wenn ich nun zurückblicke, war es in der Tat doch eine sehr gute Saison - ich freue mich darüber.“

Nun soll diese noch mit einer guten Leistung in Samsun gekrönt werden, wobei Unruh den Wettkampf in Samsun auch als einen weiteren Schritt zum ganz großen Ziel sieht: „Es ist toll und ein Ziel, sich für das Weltcupfinale zu qualifizieren. Von daher ist es großartig für mich, daran teilzunehmen. Es ist ein weiterer Wettkampf, an dem ich eine gute Performance abgeben will. Alle großen Wettkämpfe auf dem Weg zu den Olympischen Spielen sind sehr wichtig für mich.“

Sportdeutschland.TV überträgt live

Gute Nachricht für alle Bogenfans: Sportdeutschland.TV überträgt am 30. September von 9.45 bis 12.30 Uhr den Wettkampf der Recurve-Frauen live und kostenlos.

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück