Junioren-WM Bogen Madrid: Keine Medaille für DSB-Nachwuchs

Erstellt von Manuel am Freitag, 23.08.2019 16:31:45 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Nach einer intensiven und erfolgreichen Vorbereitung waren die Hoffnungen von Nachwuchs-Bundestrainer Marc Dellenbach groß, dass seine jungen Athletinnen und Athleten bei der Bogen-WM in Madrid/ESP um die vorderen Plätze mitschießen würden. Doch weder im Einzel noch in der Mannschaft gelang ein Einzug ins Halbfinale – enttäuscht hatten seine Sportler jedoch nicht.

Dabei konnten die Nachwuchs-Cracks durchaus überzeugen. Beispielsweise Elisa Tartler, die in der Qualifikation 648 Ringe erzielte und nur von einer Südkoreanerin übertroffen wurde. Oder Clea Reisenweber, die Platz fünf in der Qualifikation belegt hatte (659 Ringe) und wie Tartler beste Europäerin war. Oder Erik Linke, der in seinem 1/24 Match hoch schoss, aber gegen einen Chinesen 4:6 (28-29, 28-29, 29-25, 29-29, 29-29) verlor. Das Kadettinnen-Team überzeugte mit 56, 56 und 55 Ringen im Match gegen Mexiko, die schossen aber jeweils einen Ring mehr. Oder Paolo Kunsch, der im Compound-Achtelfinale der Junioren sensationelle 149 von 150 möglichen Ringen schoss und als bester DSB-Athlet Platz sechs belegte.

Fast alle deutschen Sportler scheiterten an Gegnern aus Asien bzw. Übersee, was Dellenbach zu folgender Aussage veranlasste: „Unsere Athleten haben ihr Bestes gegeben und meistens auch ihr Level abgerufen. Es gab einige knappe Niederlagen, aber wir müssen eingestehen: Wir haben aktuell nicht das Welt-Niveau. Die asiatischen Nationen Korea, Taiwan, China und Japan dominieren.“

Wir haben aktuell nicht das Welt-Niveau. Die asiatischen Nationen Korea, Taiwan, China und Japan dominieren!

Marc Dellenbach, mit dem Fazit zur WM

Holger Hertkorn, Disziplinverantwortlicher Compound, war insgesamt zufrieden mit seinem Trio Tim Krippendorf, Paolo Kunsch, Domenic Kiehl: „Insgesamt war das eine solide Leistung, da sie kaum internationale Erfahrung haben und vieles für sie neu war. Die Größe und Bedingungen einer WM sind doch beeindruckend, wenn man das erste Mal dabei ist.“

Foto: DSB / Paolo Kunsch schoss sich bei seiner ersten WM auf den hervorragenden 6. Platz.
Foto: DSB / Paolo Kunsch schoss sich bei seiner ersten WM auf den hervorragenden 6. Platz.

Im Junioren-Mixed mit Jonathan Vetter & Elisa Tartler hofften alle auf einen guten Abschluss. Doch im Viertelfinale erwiesen sich die Österreicher als zielsicherer.

Die deutschen Platzierungen in der Übersicht

Recurve

Junioren: 33. Platz Jonathan Vetter, Nils Schwertmann

Juniorinnen: 9. Platz Elisa Tartler, 57. Platz Charline Schwarz

Kadetten: 33. Platz Erik Linke, 57. Platz Domenic Merkel, Flavio Schilp

Kadettinnen: 9. Platz Clea Reisenweber, Sarah Reincke, 17. Platz Pia Wolbring

Team Kadetten: 9. Platz

Team Kadettinnen: 9. Platz

Mixed Junioren: 8. Platz Vetter/Tartler

Mixed Kadetten: 17. Platz Reisenweber/Linke

Compound

Junioren: 7. Platz Paolo Kunsch, 17. Platz Domenic Kiehl, Tim Krippendorf

Team: 7. Platz

Der deutsche WM-Kader

Recurve: Jonathan Vetter, Nils Schwertmann, Elisa Tartler, Charline Schwarz, Erik Linke, Flavio Schilp, Domenic Merkel, Sarah Reincke, Clea Reisenweber, Pia Wolbring

Compound: Tim Krippendorf, Paolo Kunsch, Domenic Kiehl

Betreuer: Marc Dellenbach, Sandra Dehn, Holger Hertkorn

Weiterführende Links

Weitere News zu "WA Weltmeisterschaft Junioren"

Foto: DSB / Das deutsche Team bei der WM in Madrid.

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück