World Archery: Internationale Wettkämpfe frühestens ab 1. September

Erstellt von Manuel am Montag, 04.05.2020 18:58:50 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Der internationale Bogensport-Weltverband World Archery (WA) hat die Unterbrechung aller internationalen Wettbewerbe bis zum 31. August verlängert. Ergebnisse von nationalen Verbänden können – unter Beachtung der aufgestellten Gesundheitsmaßnahmen – ab dem 1. Juli wieder berücksichtigt werden.

Zwar bleibt die Weltrangliste vorerst eingefroren, aber nationale Ergebnisse von Ranglisten oder Wettbewerben werden ab dem 1. Juli gewertet, z.B. wenn es um neue Weltrekorde oder Qualifikationswettkämpfe geht.

Die WA hofft, in 2020 noch Wettkämpfe durchzuführen, dies hängt natürlich von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Es bleibt auf jeden Fall dabei, dass jede Veranstaltung mit einer Vorlaufzeit von zwei Monaten angekündigt wird. Zudem teilte die WA mit, dass in diesem Jahr keine Qualifikationsturniere für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr stattfinden.

Erstes Online-Turnier in der WA-Geschichte

Die Krise hat die WA dazu veranlasst, das erste Online-Turnier zu starten: Seit dem 1. Mai schießen acht Compound-Schützen, jeweils vier Frauen und Männer, um den „Lockdown Knockout“. Immerhin geht es um 1000 Schweizer Franken für den Sieger und 500 Schweizer Franken für den zweitplatzierten Schützen. Nach der Qualifikation (1.-4. Mai) schließen sich Viertelfinals (9.-12. Mai), Halbfinals (14./15. Mai) und das Finale (17. Mai) an. Verfolgt werden kann das Ganze auf dem YouTube-Kanal der WA sowie auf deren Facebook-Zugang.

Weiterführende Links

Foto: DSB / Ein Foto aus besseren Tagen. Bis zum 31. August wird es definitiv keine internationalen Wettkämpfe im Bogensport geben.

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück