Die Finals 2021: Weitsch, Hamdorf und Oehme siegen

Erstellt von Manuel am Mittwoch, 09.06.2021 19:30:50 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Gelungener Abschluss des Deutschland Cups im Rahmen von Die Finals 2021: Mit Jennifer Weitsch (Compound Frauen), Sebastian Hamdorf (Compound Männer) und Mario Oehme (Para Recurve Open) gab es noch drei strahlende Gewinner in Berlin bei der zweiten Auflage des Multi-Events, das abermals ein voller Erfolg für den Bogensport war.

Compound Frauen: Weitsch siegt gegen Freundin Klingner
Bei den Frauen lautete das Goldfinal-Duell Jennifer Weitsch (1. Berliner Bogenschützen) gegen Claudia Klingner (Pro Sport Berlin 24) und damit trafen zwei gute Freundinnen aufeinander. Weitsch, die in der Qualifikation deutlich vorne lag, erwischte den minimal besseren Start in das Finale (28-27) und baute diesen in den nächsten Passen kontinuierlich aus, weil Klingner ihre Pfeile um, aber nicht in die Zehn platzierte. Erst in der letzten Passe traf sie das Zentrum perfekt, zu spät: Mit 138-132 siegte Weitsch, die 2019 bereits Dritte geworden war: „Es freut mich, dass ich gegen Claudia geschossen habe, weil das eine vertraute Schützin und eine runde Sache ist. Insgesamt bin ich zufrieden, auch wenn die Achten nicht hätten sein müssen“, so die Deutschland Cup-Siegerin Weitsch. Bronze ging an Marie Marquardt (BSC Wannsee 1996), die sich 130-122 gegen Caroline Haras (SV Weil im Schönbuch) durchsetzte.

Es war das erwartete Match auf Augenhöhe!

Sebastian Hamdorf zum Finale gegen Kumpel Marcus Laube

Foto: Eckhard Frerichs / Jubel bei Sebastian Hamdorf nach seinem Finalsieg über Kumpel Marcus Laube.
Foto: Eckhard Frerichs / Jubel bei Sebastian Hamdorf nach seinem Finalsieg über Kumpel Marcus Laube.

Compound Männer: Hamdorf gewinnt die „Vereinsmeisterschaft“
2019 siegte Marcus Laube (BSG Garbsen) bei der ersten Auflage von Die Finals. Und auch dieses Mal schaffte er es ins Goldfinale, in dem er auf seinen Kumpel und Vereinskollegen Sebastian Hamdorf (BSG Garbsen) traf. Doch damit nicht genug, betreut wurde das Duo von Klubkamerad Henning Lüpkemann – quasi die Garbsen-Vereinsmeisterschaft auf großer Bühne. Und die beiden erfahrenen Compounder zeigten ihre Klasse, schossen ihre Pfeile in Serie in die Zehn und hatten maximal einen Ring Unterschied. Zunächst lag Laube vorne (88-87 und 117-116), doch in der letzten Passe drehte Hamdorf mit einer perfekten 30 das Match zum 146-145, weil Laube „nur“ 28 auf die Scheibe brachte. „Es ist immer schön, Marcus zu schlagen. Es war der erwartete Match auf Augenhöhe“, so Hamdorf. Laube haderte mit der letzten Passe und sagte: „Mit den letzten drei Pfeilen bin ich nicht zufrieden, die zwei Neuner taten weh. Vor allem, weil es um den Sieg ging.“ Dritter wurde Henning Lüpkemann (BSG Garbsen) durch ein 145-143 gegen Sebastian Siemandel (SV Oberdachstetten).

Para Recurve Open: Oehme setzt sich die Krone auf
Der hoch dekorierte Bogenschütze Mario Oehme (BSG Thüringen/Gera) hat sich zum Deutschland Cup-Sieger in der Para Recurve Open-Klasse geschossen. Der zweifache Paralympics-Sieger (1996 Team-Gold, 2004 Einzel-Gold) setzte sich im Goldfinale mit 7:3 (24-23, 24-22, 24-28, 19-19, 26-24) gegen Carmelo Gangarossa (BRS Gersweiler) durch, nachdem er bereits die Qualifikation dominiert hatte. Auf dem Finalfeld im Hanns-Braun-Stadion überzeugten beide Finalisten mit beeindruckender Präzision auf die 70m-Distanz. Lediglich einmal verlor Oehme die Kontrolle, als er beim Matchpfeil in der vierten Passe lediglich eine Drei schoss – eine Vier hätte zum Sieg gereicht. Den holte er sich kurze Zeit später und meinte: „Keine Ahnung, was da los war. Ich habe kurz die Konzentration verloren. Das gesamte Wochenende war richtig geil und hat Spaß gemacht. Ich danke dem Deutschen Schützenbund, dass er uns Para-Schützen hier in den Wettkampf integriert hat. Das ist große Klasse.“ Bronze ging an Andreas Kretzer (BSG Osterholz-Scharmbeck) nach einem 6:4 gegen Ines Krehbiel (SV Schopp).

Ich hoffe, dass wir weiter mit Nicht-Behinderten und im DSB schießen können!

Mario Oehme, Sieger der Para Recurve Open mit seinem Zukunftswunsch

Damit endeten Die Finals 2021, die abermals absolut gelungen waren und dem Bogensport wieder eine hervorragende Fläche im TV und Livestream boten. 2022 soll es eine Neuauflage geben, dann, da sind sich alle einig, hoffentlich wieder mit Zuschauern.

Weiterführende Links

Weitere News zu "Die Finals (Meldeschluss: 03.05.2021)"

Foto: Eckhard Frerichs / Ein zweifacher Paralympics-Sieger ist auch die Nummer eins bei Die Finals 2021: Mario Oehme siegte in der Para Recurve Open-Klasse.

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück