Heinz-Helmut Fischer übernimmt vorläufig die Leitung des Deutschen Schützenbundes

Erstellt von Manuel am Dienstag, 25.09.2012 20:15:52

25.09.2012 – Bis zu den Neuwahlen im Rahmen des kommenden Delegiertentages Ende April 2013 in Potsdam wird Heinz-Helmut Fischer in seinem Amt als Vizepräsident die Aufgaben des kürzlich verstorbenen Präsidenten des Deutschen Schützenbundes, Josef Ambacher, übernehmen. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Präsidiums in einer gemeinsamen Sitzung.

"Der Heimgang von Josef Ambacher ist ein schmerzlicher Verlust für den Deutschen Schützenbund und seine Mitglieder. Er hinterlässt ohne Frage eine große Lücke. Umso mehr kommt es nun darauf an, die Arbeit für den Schießsport und das Schützenwesen gemeinsam und engagiert fortzuführen. Dafür möchte ich mich mit ganzer Kraft einbringen", so Vizepräsident Heinz-Helmut Fischer wörtlich.

Der 1941 geborene Niedersachse, beruflich als selbständiger Steuerberater tätig, ist seit 14 Jahren Mitglied des Präsidiums des Deutschen Schützenbundes. Zugleich steht er dem Niedersächsischen Sportschützenverband, dem zweitgrößten DSB-Landesverband, als Präsident vor. Darüber hinaus leitet er gegenwärtig die Arbeitsgruppe Strukturentwicklung des Deutschen Schützenbundes.

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück