Weltcupfinale in Samsun: Lisa Unruh ist hochmotiviert

Erstellt von Manuel am Freitag, 28.09.2018 23:00:46 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Beim Bogen-Weltcupfinale in Samsun/Türkei (30. September) bekommt es Lisa Unruh im Viertelfinale mit Ya-Ting Tan (Taiwan) zu tun. Nach einem sehr erfolgreichen Jahr ein toller Abschluss, unabhängig davon, wie dieser aussieht. Sportdeutschland.TV überträgt den Wettkampf mit Unruh live und kostenlos.

Unruh kann nicht ruhig

Schlag auf Schlag oder besser Schuss auf Schuss ging es für die 30-jährige Berlinerin zuletzt. Deutsche Meisterschaft in Wiesbaden (2x Gold), Bogen-EM in Legnica (Bronze mit der Mannschaft) und Feldbogen-WM in Cortina D’Ampezzo (2x Gold), zuvor vier Weltcups auf drei Kontinenten. Ist ihr Name gleich Programm? Benötigt die DSB-Ausnahmeschützin keine Pause? „Nach der Feldbogen-WM haben Florian (Kahllund, Anm. d. Red.) und ich noch drei Tage in Italien bei Freunden verbracht und das Training auf zwei Stunden am Tag begrenzt. Den Rest des Tages standen Sightseeing und Eis essen auf dem Programm. Dieser Tapetenwechsel war schon echt schön und hat erst einmal gereicht. Jetzt bin ich hochmotiviert fürs Weltcupfinale“, so Unruh.

Nach der WM in Italien und der kurzen „Pause“ begann der Alltag und die Vorbereitung auf den Saisonabschluss. Dabei greift die Weltranglisten-Fünfte auf bewährte Inhalte zurück: „Als allererstes habe ich einen Tag viel Techniktraining gemacht, um einfach wieder reinzukommen und mich wohl zu fühlen. Ich schieße ein, zwei Matches mehr im Training, aber ansonsten mache ich das, was ich immer mache.“

Sportdeutschland.TV überträgt live

In Samsun treffen die acht besten Schützinnen der Weltcup-Saison 2018 aufeinander. Also die Crème de la crème in ganz kleinem Kreis. Taktieren ist nicht möglich, es geht von dem ersten Schuss an um alles, sprich: das Weiterkommen, oder nichts, sprich: das Ausscheiden. Unruh macht sich keinen Druck und will auch nichts Besonderes tun, sondern geht an den Wettkampf heran wie immer: „Mein Ziel ist es, starke Schüsse zu machen und mutig zu sein.“ Im Viertelfinale soll die Taiwanesin Tan dies zu spüren bekommen. Mit ihr hat Unruh bei zwei ihrer größten Erfolge gute Erfahrungen gemacht: Sowohl bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 (Viertelfinale) als auch beim diesjährigen Weltcup in Berlin (Halbfinale) siegte Unruh im Stechen gegen die aktuelle Weltranglisten-Dritte.

Um dann, nach mindestens einem oder maximal drei Duellen, sich von „Beauty“, ihrem Bogen, loszusagen: „Nach Samsun wird der Bogen eine Woche nicht angeguckt!“ Lange aber - ganz die Unruh(e) in Person - hält das Nichtstun nicht an: „Ich freue mich auf die nächste Saison und mein polizeiliches Praktikum am Flughafen im Oktober.“

Bogenfans können sich freuen, denn Sportdeutschland.TV überträgt den Recurve-Wettkampf der Frauen am 30. September live und kostenlos in voller Länge von 9.45 bis 12.30 Uhr. Einschalten und Daumen drücken!

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück