Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Pandemie auf DSB-Vereine

Erstellt von Manuel am Mittwoch, 25.03.2020 19:00:52 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Der Frühling und der Sommer sind die Hochzeiten für Schützenfest - Land auf, Land ab. Eigentlich wären viele der DSB-Vereine derzeit damit beschäftigt, ihren gesellschaftlichen Saisonhöhepunkt, das Schützenfest, zu planen. Aber in diesem Jahr ist wegen der Coroavirus-Pandemie alles anders.

Jetzt werden diese Feste behördlich untersagt zur Eindämmung der Corona-Pandemie bzw. von den Vereinen evtl. erst im Mai stattfindende Veranstaltungen vorsorglich abgesagt, um nicht überschaubare finanzielle Risiken vom Verein abzuwenden.

Letzteres ist durchaus nachvollziehbar, denn ob die behördlichen Beschränkungen von Versammlungen und Festen noch weiter Geltung haben werden, kann heute realistisch niemand einschätzen. Je nachdem, welche finanziellen Aufwendungen seitens des Vereins mit der Ausrichtung des Festes in Planung und Vorbereitung verbunden sind bzw. wie umfangreich externe Lieferanten und Schausteller eingebunden sind, sind solche Schützenfeste ein sehr großer finanzieller Posten im Vereinshaushalt.

In der Regel lassen sich diese Summen nur rechtfertigen, weil die Einnahmen diese Ausgaben wieder ausgleichen. Dieses Jahr kann diese Rechnung aber evtl. nicht aufgehen. Die Vereine sollten daher sehr gewissenhaft prüfen, ob sie das Risiko eingehen und evtl. drohende Stornokosten zu einem späteren Zeitpunkt in Kauf nehmen wollen. Außerdem ist es denkbar, dass zwar behördliche Verbote gelockert bzw. aufgehoben werden, die Besucher aber immer noch große Menschenansammlungen meiden und daher von dem geplanten Schützenfest fernbleiben.

Dem Deutschen Schützenbund sind diese wirtschaftlichen Schwierigkeiten, auf die derzeit teilweise die Vereine unverschuldet zusteuern, bewusst. Wie auch andere Verbände, wird der Deutsche Schützenbund bei den entsprechenden Stellen auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf DSB-Vereine hinweisen und eine Berücksichtigung seiner Vereine an möglichen Unterstützungsmaßnahmen einfordern.

Wir müssen nach Möglichkeit verhindern, dass Vereine im Deutschen Schützenbund aufgrund der derzeitigen Situation wirtschaftlich zu Grunde gehen. Weitere Informationen, um die finanziellen Risiken besser einschätzen zu können, wurden in einem Informations-Update der Rechtsanwaltskanzlei Lentze Stopper veröffentlicht, das wir gerne ebenfalls an die Mitgliedsvereine weiterleiten und sich im Anhang befindet.   

Anhänge

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück