Indoor Archery World Series 2021: Bogensportler treten weltweit gegeneinander an

Erstellt von Manuel am Mittwoch, 11.11.2020 20:16:45 | Kategorie Deutscher Schützenbund

Im Sommer hob der Deutsche Schützenbund den Meisterschützen, einen Online-Fernwettkampf, aus der Taufe, um in Corona-Zeiten die Motivation zu fördern und die Mitglieder zum sportlichen Mit- und Gegeneinander aufzurufen. Nun greift der Bogensport-Weltverband World Archery (WA) diese Idee auf und führt quasi den „Meisterschützen international“ durch.

Beim „2021 Indoor Archery World Series“ können Bogensportler aus aller Welt an den vier Terminen – 21./22. November / 19./20. Dezember / 15.-17. Januar / 10.-14. Februar - mit drei unterschiedlichen Möglichkeiten in der Halle oder im Freien teilnehmen: Entweder wird auf der eigenen Bogensportanlage geschossen oder auf einem DSB-registrierten Event oder bei einem Event der WA. Wenn DSB-Vereine Interesse haben, einen Wettkampf zu veranstalten, müssen sie diesen über die DSB-Homepage an einem der besagten Termine anmelden.

Einzel- und Team-Wettbewerb

Dabei gibt es einen Einzel- und einen Team-Wettbewerb. Im Einzel können Sportler mit dem Recurve-, Compound- und Blankbogen antreten, im Team-Wettbewerb sind Recurve- und Compound-Sportler zum Mitmachen aufgerufen. Geschossen wird eine 60-Pfeil-Wertungsrunde auf eine 40 Zentimeter Scheibenauflage (2cm 10-Ring für Compound, 4cm 10-Ring für Recurve) auf eine Entfernung von 18 Meter. Einzelsportler bringen letztlich die Summe von drei Ergebnissen in das Ranking ein, es kann jedoch nur ein Ergebnis pro Termin geschossen werden. Bei Teams ist es die Summe eines Trios (zwei Geschlechter sind im Team erforderlich), das die jeweilgen Einzelergebnisse an einem Wochenende addiert.

Das Ziel der WA ist klar: So viele Bogensportler wie möglich sollen an dem Event weltweit teilnehmen und zeigen, dass sie trotz Corona-Pandemie ihrem Sport nachgehen. Der DSB würde sich freuen, wenn zahlreiche Mitglieder zu Pfeil und Bogen greifen, um bei diesem globalen Wettkampf anzutreten. Schließlich hat man nicht jeden Tag die Chance, gegen Brady Ellison (USA), die Top-Stars aus Korea oder die heimischen Cracks wie Lisa Unruh, Florian Unruh oder Janine Meißner anzutreten.

Die wichtigsten Fakten

Weiterführende Links

Anhänge

Quelle: Deutscher Schützenbund
Kommentare 0

zurück