News auf Bogensport-Planet

Deutscher Schützenbund


Erstellt von Manuel am Montag, 17.06.2019 21:40:55 Uhr
European Games: Lisa Unruh ist die deutsche Fahnentrgerin in MinskEuropean Games: Lisa Unruh ist die deutsche Fahnentrgerin in Minsk

Bogenschützin Lisa Unruh trägt am kommenden Freitag (21. Juni) bei der Eröffnungsfeier der 2. European Games in Minsk/Belarus die deutsche Fahne ins Dinamo-Stadion in der weißrussischen Hauptstadt. Das hat das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) auf seiner 107. Sitzung in Berlin beschlossen.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Montag, 17.06.2019 21:29:54 Uhr
Bogen-WM: Erfolgreiche WM fr DSB-BogensportlerBogen-WM: Erfolgreiche WM fr DSB-Bogensportler

Zwar blieben die deutschen Bogenschützen bei der Weltmeisterschaft in Hertogenbosch/NED (10.-16. Juni) ohne Edelmetall, dennoch war man im DSB-Lager zufrieden: „Das alles Entscheidende bei der WM war der Gewinn der Team-Quotenplätze für Tokio 2020 bei den Frauen. Darauf haben wir intensiv hingearbeitet. Die Männermannschaft kann und soll hier in einem Jahr folgen“, so Bundestrainer Oliver Haidn.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Sonntag, 16.06.2019 16:24:48 Uhr
Bogen-WM: Kroppen wird starke VierteBogen-WM: Kroppen wird starke Vierte

Michelle Kroppen hat es nicht geschafft, ihren tollen Auftritt bei der Bogen-Weltmeisterschaft im niederländischen Hertogenbosch mit einer Medaille zu krönen: Die 23-jährige verlor 0:6 (24-29, 25-27, 25-28) gegen die Südkoreanerin Misun Choi im kleinen Finale. „Ich bin sehr zufrieden mit Michelle, und wir können sehr stolz auf sie sein. Ich hoffe, sie geht ihren Weg konsequent weiter, dann werden wir noch sehr viel Freude an ihr haben“, sagte Bundestrainer Oliver Haidn unmittelbar nach dem Finale.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Freitag, 14.06.2019 21:00:42 Uhr
Die Finals - Berlin 2019 werfen 50 Tage vor Start ihre Schatten vorausDie Finals - Berlin 2019 werfen 50 Tage vor Start ihre Schatten voraus

99 Kameras, 10 Produktionsstandorte, 12 Ü-Wägen, 20 Stunden live bei ARD und ZDF und 8 Livestreams: „Die Finals - Berlin 2019“ werfen 50 Tage vor Start ihre Schatten voraus/Bundesweite Kampagne wirbt für die Finals

50 Tage vor Beginn von „Die Finals – Berlin 2019“ haben die TV-Sender ARD und ZDF in Berlin ihr TV-Konzept vorgestellt. Mit Blick auf die Kanu-Strecke an den Berliner Wahrzeichen East Side Gallery und Oberbaumbrücke wurden die wichtigsten Produktions-Highlights und Neuerungen bekanntgegeben.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Freitag, 14.06.2019 20:52:42 Uhr
Bogen-WM: Kroppens konsequenter Aufstieg in die WeltspitzeBogen-WM: Kroppens konsequenter Aufstieg in die Weltspitze

Michelle Kroppen hat sich bei der Bogen-WM in Hertogenbosch/NED in den Vordergrund geschossen: Zunächst war sie an der Seite von Elena Richter und Lisa Unruh wichtiger Bestandteil des Frauen-Teams, das den Teamquotenplatz für Tokio 2020 gewann, anschließend setzte sie im Einzel zu einem Siegeszug an, der sie bis in das Bronzefinale am Sonntag, 16. Juni (ca. 14.50 Uhr live auf YouTube), führte.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Donnerstag, 13.06.2019 20:20:43 Uhr
Bogen-WM: Kroppen schiet um WM-BronzeBogen-WM: Kroppen schiet um WM-Bronze

Michelle Kroppen hat am vierten Tag der WM in Hertogenbosch/NED für einen Paukenschlag gesorgt: Die 23-jährige Recurve-Schützin, die erstmals an einer Quotenplatz-WM teilnimmt, eliminierte eine Schützin nach der anderen und wurde erst im Halbfinale von der Weltrekordhalterin aus Korea gestoppt. Am Sonntag, 16. Juni, schießt sie im Finalstadion gegen eine weitere Koreanerin um WM-Bronze. „Sie hat sich super verkauft, ich bin sehr stolz auf Michelle“, war Bundestrainer Oliver Haidn hochzufrieden.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Mittwoch, 12.06.2019 21:32:27 Uhr
Bogen-WM: Recurve-Frauen qualifizieren sich fr Tokio 2020Bogen-WM: Recurve-Frauen qualifizieren sich fr Tokio 2020

Das Ziel ist erreicht, die Mission erfüllt! Michelle Kroppen, Elena Richter und Lisa Unruh haben bei der WM in Hertogenbosch/NED durch ein 6:2 (50-49, 56-58, 58-55, 55-50) gegen Mexiko das Viertelfinale im Teamwettbewerb erreicht und damit das Team-Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gelöst. „Das ist ein großartiger Tag für unsere Mannschaft, für den Deutschen Schützenbund und für alle Bogensportfans in Deutschland“, jubelte Bundestrainer Oliver Haidn.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Dienstag, 11.06.2019 20:24:00 Uhr
Bogen-WM: Gelungener Auftakt fr DSB-CompounderBogen-WM: Gelungener Auftakt fr DSB-Compounder

Zwei Tage lang hatten die Compound-Schützen bislang nur Trainingspfeile schießen dürfen, am zweiten WM-Wettkampftag durften nun auch sie endlich ihr Können zeigen: Und das gelang dem DSB-Sextett ordentlich, vor allem das Frauen-Trio Kristina Heigenhauser, Janine Meißner und Velia Schall zeigte mit Platz fünf im Teamwettbewerb eine starke Leistung, die Männer setzen sich in Runde eins gegen Brasilien durch. Meißner (700) und Marcel Trachsel (702) durchbrachen zudem die „Schallmauer“ von 700 Ringen.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Dienstag, 11.06.2019 20:21:23 Uhr
Bogen-WM: DSB-Quartett in Runde dreiBogen-WM: DSB-Quartett in Runde drei

Der Vormittag des zweiten Wettkampftages der WM in Hertogenbosch/NED (10.-16. Juni) begann mit einer herben Enttäuschung: Die DSB-Männer schieden trotz einer guten Leistung gegen Frankreich aus dem Teamwettbewerb aus und haben somit die erste Chance, sich als Team für Tokio 2020 zu qualifizieren, vergeben. Besser lief es im Einzel, wo mit Maximilian Weckmüller, Michelle Kroppen, Elena Richter und Lisa Unruh ein Quartett in die dritte Runde einzog.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Erstellt von Manuel am Montag, 10.06.2019 20:54:03 Uhr
Bogen-WM: Recurve-Frauen mit starkem AuftaktBogen-WM: Recurve-Frauen mit starkem Auftakt

Die ersten Wettkampfpfeile bei der WM in Hertogenbosch/NED (10.-16. Juni) sind geflogen und brachten unterschiedliche Ergebnisse: Die deutschen Recurve-Frauen zeigten eine sehr starke Qualifikation, die u.a. zu Platz vier in der Teamwertung führte. Die Recurve-Männer agierten durchwachsen mit Platz 19 in der Teamwertung, Elena Richter und Cedric Rieger gewannen die erste Runde im Mixed-Wettbewerb. Am Dienstag, 11. Juni, beginnt im Recurve die Ko-Phase, zudem greifen die Compounder in das WM-Geschehen ein.

weiterlesen...
Quelle: Deutscher Schtzenbund
Kommentare 0

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 ... 15